g
      

      Architektonisches Erbe

      Die Architektur Lanzarotes wurde besonders von Spanien beinflusst, geprägt vom hispano-arabischen Erbe, das Elemente der Mudejar, Andalusier, Galicier oder Kastilier in sich vereinte. Aber auch Elemente anderer europäischer Länder, durch Einwanderer oder Durchreisende eingebracht, beeinflussen das architektonische Bild Lanzarotes.

      Dieses Zusammenkommen der Kulturen war ausschlaggebend für den in Lateinamerika entwickelten Kolonialstil, an dessen Entwicklung die Kanarischen Inseln, als Brücke zwischen den Kontinenten, beteiligt waren. Aus diesem Grund kann man viele Ähnlichkeiten in der Architektur verschiedenster und sehr entfernter Gebiete, wie Andalusien, den Kanaren, Madeira, Kuba, Santo Domingo, Kolumbien oder Peru sehen.

      Im Seaside Los Jameos Playa auf Lanzarote finden Sie diese kulturellen Einflüsse in einer typischen, kanarischen Architektur und Einrichtung wieder.

      Farben Lanzarotes

      Die Architektur der Insel weist traditionell die Farben weiß, blau und braun auf. Die hauptsächlich weiß gekalkten Häuser erstrahlen in der spannenden Vulkanlandschaft mit nüchterner Zurückhaltung. Dabei wurden die Fenster und Türrahmen mit blau oder indigo umrahmt im Glauben, böse Geister von den Häusern fernhalten zu können. Das braune Holz kanarischer Pinien vervollständigt die wunderbare Ästhtetik und ermöglicht den Inselneinwohnern einen Hausbau unter Verwendung inseleigener Rohstoffe.

      Wir glauben nicht an böse Geister, und doch haben wir uns diesen typischen Baustil Lanzarotes zu Eigen gemacht und mit hochwertigen Holzarbeiten im Inneren des Hotels weitergeführt.