g
      

      Gastronomie Lanzarotes

      In der Gastronomie Lanzarotes überwiegen vor allem Produkte aus dem Meer. Ob frittiert, gebraten oder gekocht; vielseitiger kann das Zubereiten von Fischgerichten nicht sein. Dabei liegt das Augenmerk auf der Frische der Produktauswahl und auf der Verwendung einfacher und doch raffinierter Zutaten, um diese Frische hervorzuheben. Ein gutes Beispiel für die hervorragende Küche Lanzarotes ist der Sancocho, ein Fischeintopf mit Gofio und "mojo picón".

      Der Gofio, ein Mehl aus Getreide, findet vielseitige Verwendung in der kanarischen Gastronomie. "Mojo" ist eine typische kalte Soße. Aufgrund der Verwendung von Knoblauch, Salz, Chilis, Öl und Essig, wahlweise und je nach Geschmack, in Verbindung mit Tomaten, Paprika, geröstetem Paprikapulver, Koriander, Kreuzkümmel, Brot und weiteren aromatischen Zutaten weist sie eine Vielzahl an köstlichen und höchst unterschiedliche Varianten auf.

      Als weitere Spezialität dienen die „papas arrugadas“ (Kanarische Kartoffeln), eine vielseitig kombinierbare Beilage bei denen die Pellkartoffelsorte “Chica” als wohlschmeckendste gilt. Die salzhaltige Zubereitung zum “Verschrumpeln” der Haut verwandelt dieses einfache Gericht in eine Delikatesse.

      Als traditionsreichster Fisch gilt der "Vieja", eine köstliche Papageienfischart. Auch der "Cherne" (Wrackbarsch), der "Mero" (Zackenbarsch), die "Corvina" (Adlerfisch), die "Sama" (Zahnbrasse), die "Herrera" (Marmorbrasse) und der "Bocinegro" (Meerbrasse) zeugen von der kulinarischen Fischvielfalt auf den Kanaren. Auch frische Meeresfrüchte haben einen hohen Stellenwert in der Gastronomie Lanzarotes.

      Köstliche Fleischgerichte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Neben schmackhaften Ziegen- und Kaninchengerichten zählen Schmorgerichte und Braten vom Lamm, dem Schwein und dem Rind zu den beliebtesten Gerichten auf Lanzarote.

      Wie alle Kanarischen Inseln verfügt auch Lanzarote über eine Vielfalt an traditionellen Käsespezialitäten. Die hauptsächlich aus Ziegenmilch zubereiteten Variationen erhalten Sie sowohl als Frischkäse, als auch mit Paprika oder unter Lehm gereiften Sorten.

      Als letzten, aber vermutlich wichtigsten Punkt für Liebhaber von Süßem: Genießen Sie inseltypische Nachspeisen mit Feigen und Kaktusfeigen und probieren Sie den "Bienmesabe" (Schmeckt-mir-gut) oder dem "Frangollo" (einem kalten Griespudding).