g
      

      Haría - Ein Besuch wert

      Mirador del Río

      Ein "Must be" Ihrer Inselerkundung. Konzipiert durch den Künstler Cesar Manrique können Sie von hier aus einen wundervollen Blick auf den Chinijo Archipel genießen.

      Cueva de los Verdes

      Diese wunderschöne Höhle entstand durch die Versteinerung der Außenschicht eines Lavastromes, während im Inneren die heiße Lava ins Meer weiter floss. Dadurch entstanden in Haría ganze Netzwerke an unterirdischer Galerien und Grotten.

      Jameos del Agua

      Nahe Cueva de los Verdes in Malpaís de La Corona gestaltete der natürliche Einsturz einer Höhlendecke diesen Ort auf wundersame Weise. Im Inneren wurde ein spektakuläres Auditorium errichtet, in dem zahlreiche Veranstaltungen organisiert und gastronomische Köstlichkeiten kredenzt werden.

      Cueva de los Siete Lagos

      Die "Höhle der sieben Teiche" befindet sich im Inneren der Vulkangalerie "Cueva de Los Siete Lagos".

      Guinate Tropical Park

      Exotischer zoologischer und botanischer Park.

      Iglesia de Máguez (XX. Jahrhundert)

      Diese Kirche wurde von César Manrique konzipiert. Das Dorf Máguez ist umgeben von Bergen auf denen Wein angebaut wird.

      Arrieta

      In diesem Dorf befinden sich ein wunderschöner Strand und zahlreiche Restaurants in denen fangfrischer Fisch angeboten wird.

      Charco de Palo

      FKK-Strand mit zahlreichen natürlichen Schwimmbecken, gelbem Sand- und Vulkangestein. Eignet sich gut für Tauchgänge. Die Gemeinden Haría und Teguise teilen sich diese Küstenzone.

      Mala

      Um dieses Dorf liegen große Plantagen von Feigenkakteen. An ihnen wird die Cochinilla gezüchtet, eine Schildlaus aus der ein natürlicher roter Farbstoff gewonnen wird.

      Órzola

      Am romantischen Hafen von Órzola starten Fähren in Richtung La Graciosa. An den Stränden von Caletón Blanco befinden sich zahlreiche natürliche Schwimmbecken und weißer Sand mit Vulkangestein.